MASALA DOSA BIKE

Endlich durften wir es mit eigenen Augen sehen und anfassen. Nachdem wir es lange Zeit nur vom Tamirs Erzählungen und von Smartphone-Fotos kannten, fand letzten Samstag (13.08.2022) das Rollout des einzigen MASALA DOSA Bike Berlins, bei gleichzeitiger Verköstigung von frisch auf dem Lastenfahrrad zubereiteten DOSA-Pfannkuchen, statt. Tamir Ganeshamoorthy, der Inhaber des Café Pappelreihe auf der … MASALA DOSA BIKE weiterlesen

Rote Radler

Als 1993 in Berlin die erste Weltmeisterschaft der Fahrradkuriere stattfanden säumten etwas 100.000 Zuschauer:innen die Strecke. Der leider viel zu früh verstorbenen Chef des Berliner Kurierdienstes Messenger Berlin1, Achim Beier2, hatte die Idee dazu und mit Kolleg:innen umgesetzt und die Veranstaltung im Stadtzentrum situiert. Fahrradkuriere, die erst seit wenigen Jahren durch Berlin rollten, waren schlagartig … Rote Radler weiterlesen

KURT STÖPEL

Heute möchte ich wieder einmal ein Buch vorstellen. Geschrieben hat es Kurt Stöpel und trägt den vielsagenden Titel: "Tour de France - Ein Erlebnisbericht von der Grande Boucle 1932". Für mich der authentischste Bericht über die Tour, geschrieben von einen Teilnehmer. Am 12. März vor 110 Jahren wurde Kurt Stöpel in Berlin geboren. Er war der erste … KURT STÖPEL weiterlesen

Neue Kappen braucht das Land

Im Sommer 2016 begann Tatjana in Neukölln mit der Produktion von Rennradkappen. Ihr Label nannte sie "upCYCLINGheadwear" und der Name beinhaltet die beiden Begriffe "upcycling" und "Cycling" und sind gleichzeitig Programm. Die Rennradkappen, die von Tatjana gefertigt werden, bestehen komplett aus Verschnitt oder recycelten Materialien. Als Stoffe kommen Verschnitte kleiner Textilmanufakturen oder Modelabels zur Verwendung, … Neue Kappen braucht das Land weiterlesen

Bajnok in Budapest

Was macht ein Fahrradfahrer wenn er in einer fremden Stadt, deren Sprache er zudem nicht beherrscht, sich einen Platten eingehandelt hat? Ich zumindest werde durch so ein Malheur nicht gleich hysterisch. Sollte ich einen Ersatzschlauch und Werkzeug (sollte mensch eigentlich immer) dabei haben setze ich mich auf die nächste Bank und repariere. Wenn nicht, lasse … Bajnok in Budapest weiterlesen

Flow Footbike

Was hat zwei Laufräder, einen Lenker, zwei unabhängige Bremsen und rollt sowohl auf der Strasse, im Gelände und auch ganz legal auf dem Gehweg? Falsch! Es ist kein Fahrrad sondern ein Footbike, die moderne Ausgabe eines Rollers. Tomas Ullman hat in seiner Heimat Tschechien feststellen dürfen, dass sich in den Städten, im Hügelland und in … Flow Footbike weiterlesen

Das Fahrradcafé A. Horn

Im Spätsommer 2010 öffnete das A.HORN seine Räumlichkeiten am Landwehrkanal für die Gäste. Als Untertitel trägt die Lokalität den vielsagenden Zusatz Kaffee Fahrrad Lokal. Das A.HORN liegt am Carl-Herz-Ufer Ecke Baerwaldstraße und der Name steht nicht für ein "kreatives" Wortspiel. A. Horn ist der Name des Vaters des Lokalbetreibers Ludwig Horn wie auch von Jens Horn, … Das Fahrradcafé A. Horn weiterlesen

Bach by Bike

Was passiert, wenn zwei Musikerinnen mit den Leidenschaften zur Musik und zum Fahrradfahren zusammenkommen und wenn die Begeisterung auch noch in Radreisen und am Leben und Wirken von Johann Sebastian Bach kumuliert? Das Ergebnis kann nur "Bach by Bike" heißen. Mareike Neumann, Geigerin im Beethoven Orchester Bonn und Anna-Luise Oppelt, Sängerin aus Berlin, haben sich während des Studiums kennengelernt … Bach by Bike weiterlesen

BIKEYGEES – Radfahrtraining für (geflüchtete) Frauen

Was ist das Faszinierendste am Fahrradfahren neben all den Gemeinplätzen wie Gesundheit, Fitness oder Umweltbewusstsein? Das Gefühl alle täglichen Sorgen mit jedem Tritt in die Pedale ein Stück hinter sich lassen und den Fahrtwind geniessen. Vor ein paar Tagen hatte ich mich mit Annette Krüger in einem Café am Neuköllner Schifffahrtskanal verabredet um mit ihr … BIKEYGEES – Radfahrtraining für (geflüchtete) Frauen weiterlesen