Wie parke ich ein Fahrrad

Zwischen Charlotten- und Markgrafenstraße in Berlin-Mitte steht das von Sauerbruch Hutton Architekten erbaute GWS-Hochhaus. Im Süden des Gebäudes führt, parallel zur Rudi-Dutschke-Straße, ein Weg zum Eingang des Verbraucherzentrale Bundesverband e.V..
Hier sind vor kurzem eine Vielzahl von Möglichkeiten für das Abstellen von Fahrrädern aufgestellt worden.

119_01Aber was ist das besondere daran, dass es hier erwähnt werden muss?

1. Sie sind simpel zu handhaben.
2. Sie bieten auf engsten Raum die Möglichkeit viele Fahrräder aufzuhängen.
3. Stabile Ausführung.
4. Keine Beschädigung der Laufräder durch bloßes Abstellen des Fahrrades.
5. und was letztlich fast ebenso wichtig ist wie die Praktikabilität ist die Gestaltung.

Und so geht es: Das Fahrrad, es ist vollkommen egal ob Damen- oder Herrenrad, mit oder ohne Körbchen oder sonstigen Anbauteilen, wird einfach mit dem Lenker in zwei Bügel gehangen und fertig ist das Parken des Fahrrads. Jetzt muss es nur noch am separaten Bügel angeschlossen und der Besitzer oder die Besitzerin des Rads kann getrost ihr Gefährt zurücklassen.

Fahrt hin und überzeugt euch einfach selbst! Mich hat das System überzeugt.

119_05

Die Aufhängungen für Räder gibt es in zwei Ausführungen und beide funktionieren perfekt.

119_06

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s