Kuriose Lösung 8

Am vergangenen Wochenende habe ich es an der Fassade des Gebäudes Ecke Mehringdamm und Gneisenaustraße entdeckt. Tausend Mal bin ich hier vorbeigeradelt und noch nie hatte ich es gesehen.

Dem „Kunst am Bau“-Objekt aus den 1980iger Jahren wurde von irgendeinem Schelm ein Fahrrad hinzugefügt. Ich bezweifle, dass es sich um ein kurzzeitparkendes Fahrrad handelt. Der Aufwand wegen des luftigen Platzes für das An- und Abschließen des Fahrrads ist doch etwas sehr aufwendig. Unstrittig dürfte jedoch sein, dass es sich hier um den sichersten Fahrradstellplatz Berlins handelt.

wandbild03

Auch ich empfehle für längeres Abstellen eines Fahrrads zwei verschiedenartige Schlösser zu benutzen um es dem Dieb so schwer als möglich zu machen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s