Selbsthilfe-Fahrradwerkstätten

Jedem von uns ist es schon einmal passiert. Das geliebte Fahrrad hat gerade immer dann einen Plattfuß wenn mensch es am dringendsten braucht oder die Bremsklötze verdienen nicht einmal mehr den Namen, sie sind runter! Für mich als erfahrener Schrauber stellt das keine Hürde da, die nicht gemeistert werden kann und ein kleines Depot mit den wichtigsten Verschleißteilen ist auch vorhanden. Was aber machen wenn in der Kasse gerade Ebbe ist, mensch nicht der/die SchrauberIn ist, es aber gerne werden möchte und/oder der Fahrradladen des Vertrauens gerade einen Annahmestop für Reparaturen wegen Überlastung hat? Neben der Möglichkeit einen Kumpel oder eine Kumpelin zu bitten die notwendige Arbeit zu übernehmen kann mensch auch eine der zahlreichen Selbsthilfewerkstatt ansteuern und die Reparatur unter Anleitung selbst durchführen.
Ganz WICHTIG: Für die meisten Selbsthilfe-Fahrradwerkstätten gilt, dass sie von ehrenamtlich arbeitenden Fahrrad-Enthusiasten betreut werden und auf Sach- und Geldspenden angewiesen sind. Also seid nicht kleinlich und spendet solidarisch entsprechend eurer finanziellen Situation.

adfcADFC-Berlin bietet Termine an um sein Velo unter tätiger Mithilfe erfahrener ADFC-Mechaniker zu reparieren und führt regelmäßig Kurse durch, die die wichtigsten Reparaturen am Rad zum Inhalt hat. Die Öffnungszeiten für Mitglieder und Nicht-Mitglieder stehen auf der Website. Zudem führt der ADFC Fahrrad-Checks durch. An jeweils vier Terminen im Frühjahr (zu spät) und im Herbst (wir werden die Termine veröffentlichen sobald sie feststehen) prüfen ADFC-Mechaniker eure Fahrräder auf Verkehrssicherheit und machen Licht- und Bremsanlagen fit. Alle Termine können auch von Nicht-Mitgliedern wahrgenommen werden.

ADFC-Berlin, Brunnenstraße 28, Berlin-Mitte, Telefon: 030-4484724
Mehr Informationen gibt es: HIER


regenbogenfabrikEine weitere Adresse für die Selbstreparatur ist die Regenbogenfabrik in der Lausitzer Straße 22 in Berlin-Kreuzberg.

Die Fahrradwerkstatt kann von Montag bis Donnerstag von 13 bis 18 Uhr und Freitag von 11 bis 17 Uhr von euch angesteuert werden. Der Mittwoch ist jedoch für Mädchen und Frauen reserviert und am Donnerstag dürfen nur Kinder an ihren Bikes schrauben. In der Regenbogenfabrik bekommt ihr Hilfe durch engagierte MitarbeiterInnen. Das ehrenamtliche Engagement, der reiche Fundus an gebrauchten Ersatzteilen, die Nutzung von guten Werkzeug muss selbstverständlich belohnt werden.

Die 3 €/Stunde zzgl. Material sind ein Geschenk an uns Radfahrenden und darf gerne durch ein kleines Trinkgeld aufgebessert werden.

Regenbogenfabrik: Lausitzer Straße 22, Berlin-Kreuzberg, Telefon: 030-69 57 95 15
Mehr Informationen gibt es: HIER


Die Studentinnen und Studenten unter euch steuern am Besten den HubSchrauber, die Fahrradwerkstatt an der HU oder unirad, die Werkstatt an der TU, an.

HubSchrauber, Geschwister-Scholl-Straße 7, Berlin-Mitte, Telefon: 20 93 41 69
Mehr Informationen gibt es: HIER

unirad, Einsteinufer 25, Berlin-Charlottenburg
Mehr Informationen gibt es: HIER


Wer im Berliner Norden wohnt kann das Bürgerhaus Pankow e.V. an der Berliner Straße 24 ansteuern. Dort gibt es eine gut eingerichtete Fahrradwerkstatt, die an verschiedenen Terminen für Selbstschrauber oder für Schrauber mit professioneller Unterstützung von euch genutzt werden kann. Alles weitere und auch die Termine für den Bremsen- und Lichtcheck im Frühjahr und Herbst findet ihr auf der Website, ebenso wie die Reparaturtage für Schülerinnen und Schüler.

Nachbarschaftszentrum Amtshaus Buchholz, Berliner Straße 24, Berlin-Pankow, Telefon: 030-47 58 47 2
Mehr Informationen gibt es: HIER

taschengeldfirma
Auf dem Tempelhofer Feld (Neuköllner Seite) steht der Wohnwagen der Radwerkstatt ThF. Bei der Werkstatt der Taschengeldfirma könnt ihr euer Fahrrad reparieren. Öffnungszeiten entnehmt ihr der Website oder ihr fahrt auf gut Glück vorbei.

Mehr Informationen gibt es: HIER


fahrradwerkstattIn den Prinzessinnengärten am Moritzplatz wartet auf euch der Fahrradcontainer. Er steht für eine offene Fahrradwerkstatt, die sich das Ziel gesetzt hat euch zu unterstützen damit ihr euer Rad selbst reparieren könnt. Wann der Fahrradcontainer geöffnet hat steht auf deren Website.

Fahrradcontainer, Prinzesinnengärten am Moritzplatz, Berlin-Kreuzberg
Mehr Informationen gibt es: HIER


Beim FAHRbar im Jugendclub Schlupfwinkel können Jugendliche und Erwachsene unter fachkundiger Unterstützung ihre Fahrräder selbst reparieren. Kostenlos gibt es gebrauchte Ersatzteile, soweit diese vorhanden sind. Neue Ersatzteile müsst ihr selbst besorgt und mitbringen. Die Werkstatt ist Mittwoch und Donnerstag von 14 bis 19 Uhr geöffnet.

FAHRbar (Selbsthilfewerkstatt im Jugendklub Schlupfwinkel), Kaiserin-Augusta-Allee 98-100 (Nähe Wiebestr.), Berlin-Moabit, Telefon: 030- 37 30 56 92

Mehr Informationen gibt es: HIER


Jeden letzten Samstag im Monat findet der Berliner Fahrradmarkt statt. Dort erledigt ein junges Schrauberteam der offenen Werkstätten und Läden aus der unmittelbaren Umgebung gegen Spenden kleinere Reparaturen an euren Rädern direkt vor Ort.

Berliner Fahrradmarkt, jeden letzten Samstag im Monat, 09.00 – 17.00 Uhr, Waldemarstraße 57, Berlin Kreuzberg
Mehr Informationen gibt es: HIER


Für alle, die nicht in Berlin wohnen und arbeiten, gibt es im Netz eine Informations-Website über Selbsthilfe-Werkstätten, diese listet nicht zur Werkstätten für Fahrräder auf sondern auch für Holz, Elektro, etc. .
HIER längs.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s