Europäischer Tag des Fahrrades

Der 3. Juni ist in Europa der Tag des Fahrrades!

1998 rief die französische Organisation ATTAC diesen Aktionstag ins Leben. Setzt sich ATTAC hauptsächlich für eine demokratische Kontrolle der Finanzmärkte ein, so schuf das globalisierungskritische Netzwerk mit dem Tag des Fahrrades einen Aktionstag im Zeichen einer unabhängigen Mobilität.

tagdesfahrrades01

Fahrradfahren ist konkurrenzlos billig! Nur zu Fuß gehen ist günstiger. Ein Fahrrad schlägt in Großstädten und/oder zu Stoßzeiten schlägt das Auto in Sachen Geschwindigkeit um Längen. Mit dem Fahrrad eröffnen sich Wege durch Parks, Einbahnstraßen (wenn genehmigt) und Fußgängerzonen (aber bitte nur wenn es erlaubt ist). Mit entsprechender Bereifung sind Feld- und Waldwege befahrbar. Und die lästige Parkplatzsuche am Zielort bleibt uns Fahrradfahrenden erspart.

Wenn auch die Stadtplaner langsam erkennen, dass sie Straßen für alle Verkehrsteilnehmer planen und bauen. Radwege und Ampeln eigens für Radfahrer entstehen in großen und mittleren Städten. Trotzdem hinkt Deutschland in Europa weiter hinter dem Fahrrad freundlichen Holland her. Und auch In der Schweiz gibt es kaum eine Haupt- oder Bundesstraße ohne Fahrspur für Velos. Mit Aktionen, wie der Demo „Critical Mass“ kämpfen Fahrradfahrer für mehr Beachtung. Kopenhagen mit seiner intelligenten Fahrradinfrastruktur gilt heute als Maßstab einer fahrradfreundlichen und lebenswerten Stadt.

In Berlin sammelt zur Zeit der Volksentscheid Fahrrad Unterschriften um die Entwicklung Berlins hin zu einer fahrradfreundlichen Infrastruktur und einer gerechteren Verteilung der Verkehrsflächen um Berlin ein bisschen an das entspannte Fahrradfahren wie in Kopenhagen anzunähern.

Liebe Berliner und Berlinerinnen, raus aus der Bude und auf’s Fahrrad mit Gebrüll!! und wenn nicht heute, dann am Sonntag bei der Sternfahrt!

Und für alle Nicht-Berliner gilt: auch bei Euch in der Nähe gibt es ADFC-Veranstaltungen an denen Ihr teilnehmen könnt um für die Rechte von uns Fahrradfahrenden zu demonstrieren.

WE ARE TRAFFIC

Advertisements

1 Comment

  1. Hat dies auf Critical Mass Harburg rebloggt und kommentierte:
    Haben Sie’s bemerkt? Heute ist der Tag des Fahrrades. Ist irgend etwas anders gewesen hier in Harburg? Haben die Autofahrer die Radfahrenden mit mehr Abstand überholt? Da gibt es wohl noch ein wenig zu tun …

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s