Keirin cycle culture café

2004 eröffnete am Schlesischen Tor das erste Fahrrad-Café Berlins. Erst gab es nur ein Ladengeschäft mit dem Fokus auf Bahnräder und Fixies. Das anfängliche Klientel bestand vorwiegend aus Fahrradkurieren und ähnlich gepolten Fahrrad-Enthusiasten. Mit der Zeit kam der benachbarte Laden dazu und das Publikum wurde facettenreicher. Jetzt kamen auch „normale“ FahrradfahrerInnen in den Laden, nicht nur um sich die traumhaften Ausstellungsstücke an den Wänden anzusehen sondern auch um einen leckeren Kaffee zu geniessen. Und ein gutes Gespräch und viele Anregungen für das nächste Bike gab es kostenlos obendrauf.

keirin02

Jetzt hat auch Keirin die Gentrifizierung im Wrangel-Kiez eingeholt. Der aktuelle Hauseigentümer hat mit utopischen finanziellen Forderungen den weiteren Verbleib eines Teils der Fahrradkultur Berlins unmöglich gemacht. Etwas so banales wie eine Frisörsalon wird es dort in Zukunft geben. Trotzdem wollen sich die Jungs von Keirin nicht entmutigen lassen und sind auf der Suche nach einer neuen Heimat für Räder, Trikots, Kaffee, Ersatzteile und was so sonst noch überlebenswichtig für’s Radfahren ist. Für den Neustart an anderer Stelle, hoffentlich wieder in Kreuzberg, drücken wir jetzt schon alle Daumen.

Keirin cycle culture café
Oberbaumstrasse 5
10997 Berlin-Kreuzberg
Telefon: 030.84 85 76 66
Homepage: http://www.keirinberlin.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s